Die Font Magica – Tanzende Licht- und Wasserspiele im Herzen Kataloniens

Um dem bisher eher enttäuschenden deutschen Sommer zu entfliehen, haben mein Freund und ich uns ein paar wohlverdiente Tage Großstadtfeeling inklusive der drei großen „S“ (Shopping, Sonne und Strand) in Barcelona, der heimlichen Hauptstadt Spaniens, gegönnt. Die Idee war schon mal spitze: Wir hatten eine Woche Sonne, in Deutschland gab es eine Woche Regen. ;-)

Wie ein lodernder Hexenkessel erscheint hier das Zusammenspiel von Licht und Wasser.

Natürlich konnte ich auch hier meiner Leidenschaft zu Licht und Farbe frönen. Nach einem anstrengenden Sightseeing-Programm (Barcelona ist nichts für Erholungsjunkies und Lauffaule) fielen mein Freund und ich mit qualmenden Füßen müde ins Bett. Da es Sonntag war, das heißt der letzte Tag vor unserer Abreise, an dem die Font Magica die Touristen mit ihren wasserspeienden, bunten und klangvollen Fontänen in Entzücken versetzt, mussten wir natürlich nochmal los, um uns dieses Spektakel ebenfalls anzusehen. Pünktlich zur letzten Vorstellung um 23 Uhr waren wir da.

Am Fuße des Berges Montjuic angekommen, befinden wir uns an einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas: Die Font Magica. Sie wurden 1929 vom Ingenieur Carles Buigas erbaut und verzaubert ihre Betrachter mit mehr als 4000 Lichtern in vielen bunten Farben: Da verwandelt sich ein helles Weiß über sonnenblumengelb in feuerrot, was den Brunnen wie einen lodernden Hexenkessel erscheinen lässt– eben echt magisch.

Eine halbe Stunde später haben Freddie Mercury und die spanische Opernsängerin Montserrat Caballé ihre Liebe für Barcelona musikalisch zum Ausdruck gebracht, die letzte Touristen ihre begeisterten Ah- und Oh-Rufe beendet, die netten Straßenverkäufer ihr Andenken zusammen gepackt und alle Fotos gemacht. Nun mussten wir nur noch ein Restaurant für den letzten Mitternachtsimbiss finden und der Abend war perfekt.

Ein Gedanke zu “Die Font Magica – Tanzende Licht- und Wasserspiele im Herzen Kataloniens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>